Wenn das Tablet zum Brettspiel wird – die Innovation der Technik

Das Lenovo Tablet Flex als Tisch-Variante.
Lenovo Tablet Flex Tisch © Lenovo

Wer auf dem heißumkämpften Markt der portablen Technik erfolgreich sein will, der muss sich immer wieder neue Innovationen einfallen lassen, und diese als erster auf den Markt bringen. Nur wer sich von der Konkurrenz abhebt, der wird gesehen.

Tablet oder Notebook?

Der neue Trend auf dem Markt der mobilen Technik geht hin zu einer Kombination aus Innovation und old School. Die neueste Generation der Tablets und Notebooks kann als Brettspiel genutzt werden. Alles was dafür notwendig ist, ist eine besondere Bildschirmoberfläche, sowie die dazugehörigen Spielfiguren, die von einer Software erkannt werden. Dank diesen Programms kann man das Tablet Notebook für traditionelle Spiele wie „Mensch ärger dich nicht“ nutzen, aber auch viele tolle neue Softwares können getestet werden und machen aus einem langweiligen Nachmittag einen tollen Spieletag mit Freunden oder Familie.

Damit das Tablet Notebook seinem Namen alle Ehre macht, kann man es sowohl als Tablet, als auch als Notebook nutzen.

Dank eines klappbaren Ständers an der Rückseite des Gerätes kann der Bildschirm in verschiedenen Neigungen aufgestellt werden. An eine Tastatur angeschlossen kann er so als Notebook genutzt werden. In dieser Position ist das Gerät perfekt, um Arbeiten, zum Beispiel an MS Office Dokumenten, zu erledigen, oder Filme anzusehen.

Flach auf den Tisch gelegt können nicht nur Spiele gespielt werden, sondern auch die Kreativität in Bildbearbeitungsprogrammen oder ähnlichem, ausgelebt werden. Auch eine gemeinsame Nutzung fällt im Tisch-Modus leichter, da so alle Beisitzenden gut auf das Tablet blicken können.  Bildungs-, Entertainments- und Spiele-Apps können, dank des innovativen Tablet Notebooks, gemeinsam mit Freunden und Familie genossen werden. Die Applikationen sind im Google-App-Store zu finden und können dort meist kostenlos heruntergeladen werden.

Brettspiele auf dem Tablet

Ein Tablet-PC von Lenovo im Stand.
Lenovo Tablet im Stand © Lenovo

Mit der neuen Aura-Benutzeroberfläche können mehrere Nutzer gleichzeitig auf Inhalte des tragbaren PC’s zugreifen. So wird er zu einem Mehrbenutzer-Gerät und ersetzt traditionelle Brettspiele. Utensilien für bis zu vier Spieler sind im Lieferumfang des Flex 20 von Lenovo enthalten. 4 Striker sind die Spielfiguren, die vom Bildschirm erkannt werden. Außerdem gehört ein Würfel zum Lieferumfang dazu. Bis zu drei Würfel können gleichzeitig verwendet werden. Zusätzlich kann ein Joystick erworben werden und eine Tastatur sowie Maus können ebenso an den Bildschirm angeschlossen werden, um das vielseitige Nutzungserlebnis perfekt zu machen.

Mit einer Akkudauer von bis zu vier Stunden kann das Gerät ist es seinen Konkurrenten mit gleichen Nutzungsmöglichkeiten weit voraus, denn die schaffen meist nur etwa zwei Stunden. Ebenfalls eine Seltenheit bei ähnlichen Geräten sind die 3.0 Anschlüsse, die das Flex 20 mitbringt. Sie sind 2.0 Anschlüssen kompatibel und ermöglichen eine vielmal schnellere Datenübertragung.

Die Idee traditionelle Spiele auf moderne Technik zu übertragen ist eine Neuheit. Laut einer Studie ist diese Innovation besonders in Ost-Deutschland beliebt, denn dort werden die meisten Brettspiele gespielt.

Fotos: Lenovo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.