Der richtige SAP-Dienstleister

Die Auswahl des SAP-Dienstleisters

Den geeigneten SAP-Dienstleister zu finden scheint eine unglaublich schwierige Sache zu sein. Erfahren soll er sein, ein großes Unternehmen, allerdings dann auch nicht zu anonym und bürokratisch. Die Probleme genau Ihres Unternehmens soll er verstehen, aber eben auch die Vorgehensweisen anderer Kunden kennen und Sie von deren Erfahrungen profitieren lassen. Trotzdem wollen Sie natürlich nicht, dass Ihre eigenen Firmengeheimnisse von den Beratern weitergegeben werden. Sie sehen also: Ein geeignetes Beratungshaus für Ihre SAP-Software auszuwählen ist eine äußerst komplizierte Angelegenheit.

SAP Erfahrung

Die Telematika GmbH bietet Ihnen ein breites Portfolio an Erfahrungen aus vergangenen Kundenprojekten, die erfolgreich umgesetzt wurden. SAP-Anwendungen gelten gemeinhin als nicht besonders benutzerfreundlich. Diese Beratung ist angetreten, genau diesen Umstand zum Positiven zu verändern. Mit modernen Techniken werden so die Benutzerdialoge vereinfacht und optimiert. Auf der Homepage von telematika.de wird genau dieses zum Thema gemacht. Die Blog-Einträge zeugen von einem tiefen Verständnis der Materie und einer äußerst langen Erfahrung im SAP-Umfeld. Hierbei sind die Berater nicht auf einzelne Module beschränkt, sondern entwickeln zusammen mit dem Kunden eine erfolgreiche Strategie zur Optimierung der Benutzererfahrung.

SAP Methoden

Das zuvor Genannte kann allerdings nur gut funktionieren, wenn der SAP-Dienstleister auch eine hohe Methodenkompetenz mitbringt. Häufig sind in Unternehmen exzellente Mitarbeiter vorhanden, die jedoch durch die hohe Tageslast keine Gelegenheit haben, sich in Methodik der Projektverwaltung und Projektmanagement zu weiterzubilden. Wenn das auch und überwiegend in Ihrem Unternehmen der Fall ist, dann liegt die Lösung auf der Hand: Es muss ein Beratungshaus engagiert werden, dass bereits viel Erfahrung in diesem Bereich hat. Denn nur wenn Ihre Mannschaft nicht mit den administrativen Aufgaben einer Projektleitung belastet sind können sich Ihre Mitarbeiter darauf konzentrieren, die fachlichen Anforderungen zu definieren und optimalen Know-How-Transfer betreiben.

SAP Technik

Die Technik, die der Dienstleister einsetzt, scheint auf den ersten Blick im SAP-Umfeld gesetzt. Transaktionen werden eben in ABAP, der Standard-Programmiersprache der SAP, geschrieben und für die Masken, DynPros genannt, steht der Menu Painter als Gestaltungswerkzeug zur Verfügung. Nicht viele SAP-Anwender wissen, dass es noch eine ganze Menge mehr Werkzeuge gibt, um gut nutzbare Dialoge zu entwickeln. Hier seien beispielsweise die Techniken Web Dynpro oder die neuen SAP Personas genannt. Diese Techniken erweitern und verbessern die Usability von SAP-Transaktionen ganz entscheidend. Und genau das ist das Ziel von Telematika: Transaktionen, die die User gerne bedienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.