Vorteile eines Laserdruckers

Laserdrucker funktionieren nach dem Prinzip der Elektrofaxverfahren. Den ersten Laseraparat erfand 1969 der Wissenschaftler Gary Starkweather beim Unternehmen Xerox. Der Druck findet mit Hilfe des Non-Impact-Druckverfahren verbindungslos statt. Elektrisch geladenes Tonerpulver haftet an entladenen Positionen. Dann wird der Farbtoner auf das positiv geladene Druckerzeugnis oder weiteres Druckmedium gebrannt. Weiterlesen

Keine Nachteile bei kostengünstigem Farblasertoner

Toner ist ein insbesondere in Fotokopierern und Laserdruckern benutzter Farbstoff in Form eines sehr feinen Puders, um auf die verschiedenartigsten Typen von Druckerpapier drucken zu können. In der Regel gilt ja die weit übliche Ansicht, dass, wenn man einen kosteneffektiven Laserdrucker kauft, der Farblasertoner wie auch die Druckerfarbe um das Vielfache teurer ist als der Printer an sich. Weiterlesen